Dirigent

with Keine Kommentare

Unser Dirigent: Francesco Cagnasso

Francesco Cagnasso ist ein junger Dirigent aus dem Tessin. Seit 2021 ist er Stipendiat des Forum Dirigieren (früher Deutsches Dirigenten Forum). Zurzeit studiert er im Master Orchesterleitung an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) in der renommierten Klasse von Prof. Johannes Schlaefli. Seit September 2022 ist er Assistent bei der Deutschen Staatphilharmonie Reinland-Pfalz und arbeitet eng mit dem Dirigent Michael Francis zusammen.

Im Laufe seiner Karriere sammelte er Erfahrungen mit verschiedenen Orchestern in Europa: Orchestra della Svizzera italiana (Lugano), Symphoniker Hamburg, Deutsche Staatphilharmonie Reinland-Pfalz, Göttinger Sinfonieorchester, Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz, Bohuslav Martinů Philharmonic Orchestra Zlin (CZ), Nürnberg Symphoniker, Rousse Philharmonic Orchestra (BG), Sinfonieorchester des ZHdK Zürich und dem Symphonieorchester der HfMT Hamburg.

Er hat an zahlreichen Meisterkursen teilgenommen und so wertvolle Impulse von berühmten Dirigenten erhalten wie Tomas Netopil (GMD Essen), Nicolás Pasquet, Pavel Baleff und Kirk Trevor.

Er assistierte Dirigenten wie François Xavier Roth mit dem Gürzenich Orchester Köln (2022 – Momentum Fondation), Kent Nagano mit dem Sinfonieorchester des HfMT, Nicolas Fink (WDR Chor) mit dem Schweizer Jugendchor.

Mit 11 Jahren begann Francesco Cagnasso Trompete zu spielen und setzte sein Studium bei den Professoren Francesco Tamiati (Lugano), Laurent Tinguely (Zürich) und Eckhard Schmidt (Hamburg) fort. 2017 hat er seinen Master in Musiktheorie an der ZHdK bei den Professoren Burkhard Kinzler, Johannes Schild und Felix Baumann sowie das CAS in Orchesterleitung bei Iwan Wassilevski erfolgreich abgeschlossen.

***

Für unser Orchester ist die Zusammenarbeit mit jungen internationalen Dirigenten sehr wichtig und spannend, sie gibt uns immer wieder neue Anregungen und Impulse.

Der Orchesterverein Wiedikon wurde über 10 Jahre durch Christopher Whiting, Geiger an der Tonhalle Zürich und Absolvent der Dirigentenkurse in Aspen, musikalisch geleitet. Nach dieser engen und wertvollen Zusammenarbeit wechselte er von unserem Streichorchester zu den Winterthurer Symphonikern. Mittlerweile dirigiert er regelmässig die Kinder- und Jugendkonzerte des Tonhalle-Orchesters und ist musikalischer Leiter des europäischen Ärzteorchesters.

In der Spielzeit 2010 leitete der in Schottland geborene Gordon Bragg, Masterabsolvent in der Klasse von Johannes Schlaefli, unser Orchester sehr erfolgreich.

2011 konnten wir zwei spannende Programme unter der Leitung des irischen Dirigenten Cirián McAuley verwirklichen.

In der Saison 2011/2012 dirigierte Fergus McLeod das Orchester Wiedikon, bevor er seine neue Herausforderung am Royal Conservatoire of Scotland übernahm. Mittlerweile ist er Dirigent an der English National Opera.

Vier wunderbare Konzerte, von 2012 bis 2014, konnten wir mit Eduardo Strausser spielen. Er übernahm im August 2014 die Stelle des Ersten Kapellmeisters des Opernhauses Sao Paulo. Er ist ein gefragter und erfolgreicher Dirigent geworden. www.eduardostrausser.com

Von 2014 bis 2018 leitete Jonas Ehrler mit viel Geduld und grossem Enthusiasmus unser Orchester. Er hatte tolle Ideen für die Programme und fand immer wieder auch unkonventionelle Stücke; die Konzerte dirigierte er mit Bravour und grosser Musikalität. Highlights waren die Projekte zusammen mit dem Wettinger Singkreis. www.jonas-ehrler.ch

Die junge Dirigentin Holly Hyun Choe (www.hollyhyunchoe.com) begleitete uns von 2018 bis 2022. Ihre mitreissende Musikalität und Warmherzigkeit waren für unser Orchester eine grosse Bereicherung. Mit ihr starteten wir das Projekt, die Werke von Komponistinnen vermehrt in unsere Konzertprogramme zu integrieren.  Unter diesem Link findet man ein Portrait von Holly und einen Probenausschnitt mit dem OVW: https://youtu.be/EVZkHyZqYnc